Wer bei der SoLAWi mitmacht, bekommt wöchentlich und das ganze Jahr über saisonales Gemüse frisch vom Feld (im Winter auch Lagergemüse).

Wir bauen circa 80 verschiedene Gemüsesorten an. Darunter sind: Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln, Lauch, Kürbisse, Zucchini, Kohlsorten, Gurken, Rote Bete, Tomaten, verschiedenste Salate, Kräuter etc. gehören im Jahresverlauf zur Grundausstattung. Arbeitsaufwendige Gemüse, wie Erbsen, Bohnen, Brokkoli, Postulein, Chicorée etc. ernten wir mit Ackerhelfern reihum, sodass nicht immer alle Depots parallel die gleichen Gemüsesorten bekommen.

Daneben macht der Klimawandel den Anbau von Feigen, Wein, Physalis, Artischocken, Paprika, Chili etc. möglich. Alte Sorten wie Haferwurz oder Engelwurz und eigene Nachzuchten, wie Möhre Leira finden sich auch im Solawi-Potpourri.

Im letzten Jahr haben wir 50 große Obstbäume gepflanzt, darunter Pflaumen, Aprikosen, Quitten und Kirschen.

Hier geht es zum Saisonkalender (PDF).

Ein Ernteanteil reicht im Schnitt für ein bis zwei Menschen, die viel Gemüse essen oder auch für mehr Esser bei weniger Gemüseverbrauch.

Folgend ein paar Beispiele:

September

Ernteanteil

Oktober

Ernteanteil

November

Ernteanteil

Dezember

Ernteanteil


Hier geht es zum Aufnahmeantrag der Solawi.