Tipps zur Lieferung vom 2.7.2020

Hier ein paar Tipps zur aktuellen Gemüselieferung von Beate:

Blumenkohl: die Röschen säubern und in etwa gleich große Stücke teilen, salzen, gern etwas Zitrone dazu, dann im Topf mit kochendem Wasser übergießen und einige Minuten bissfest kochen. Die Röschen schmecken solo mit Butter oder Mayo oder im Salat. Oder einfrieren, wenn man sie ein anderes mal essen möchte.
Saubohnen/Ackerbohnen: Wichtig: schnell verarbeiten, die verderben auch in der Kühlung schnell. Die Bohnen aus der Schale heraus pulen und wie den Blumenkohl oben zubereiten. (Anders als die Prinzessinnenschoten kann man diese Schalen nicht verzehren.) Danach entweder mit Salat oder Kartoffeln gibt das ein Eiweiß reiches Mahl. Einfrieren geht auch hier.
Mangold, Zwiebeln und Zucchini ergeben eine leckere Gemüsepfanne, einfach mit Salz und Pfeffer herzhaft würzen. Dazu passen Grits Eier als Omelette prima, obendrauf am Ende etwas Käse weich werden lassen und schon hat man eine Frittate ähnliche Köstlichkeit auf dem Teller, die auch in kleinen Portionen kräftig sättigt.
Schnittlauch waschen und klein schneiden: in einer zugedeckten Tasse o.ä. hält sich das mehrere Tage und ist ein toller Frischekick für Brote, Eier, Salate.
Kräuter: waschen und am Stiel z.B. beim Kochen der Bohnen oder des Mangolds mit in den Topf / die Pfanne geben. Vor dem Essen entfernen. Schmeckt dann auch „Grün-Muffeln“

Comment(1)

  1. Susanna Krüger says:

    Lene sagt: Hirschhornwegerich, das ist mein Hit der Woche.
    Und: Wenn Ihr die Bohnen unter feuchte Tücher legt, halten sie ’ne ganze Woche.

Post a comment